Freitag, 13. Oktober 2017

Mein Buchmesse-Tag











~~  Buchmesse Frankfurt ~~



Was tut man nicht alles für die Buchmesse, sogar sich morgens, an seinem freien Tag, um 5 Uhr aus dem Bett quälen. Aber die Vorfreude war sehr groß, da ich es letztes Jahr nicht geschafft hatte. Aber dieses Jahr wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Von mir daheim aus fährt man eine gute Stunde mit dem Auto, Hessen halt, klein, aber fein. 😉
Da wir einige Jahre in Frankfurt und Umgebung gewohnt hatten, wusste ich eine Ecke, nahe der Messe, wo ich umsonst parken konnte und siehe da, nach einer Runde im Kreis, habe ich sogar einen Parkplatz gefunden.
Der frühe Vogel und so ... ihr wisst schon. 😄





Von weitem schon gut zu sehen, der tolle Messeturm. Ich finde ihn einfach klasse und beeindruckend. Da kam erstmals wieder das Gefühl der alten Heimat auf.




Und zwischen Messerturm und den Messehallen liegt die Frankfurter *Gudd Stubb* (auf hochdeutsch: Gute Stube), die legendäre und schicke Festhalle.


ஜ۩۞۩ஜ 


Nach dem recht entspannten Einlass, habe ich mich erstmal gegen den Strom der Menschen entschieden und die Halle 4.1 besucht. Dort habe ich meinen Lieblingsverlag *Mainbook* aufgesucht mit dem Verleger Gerd Fischer.




 Mit ihm habe ich schon manchen Schriftverkehr gehabt und viele tolle Rezensionsexemplar bekommen, so das es für mich klar war, ihn einmal persönlich zu sehen und auch zu Danken. Denn für kleinere Verlage ist das Bestehen nicht gerade einfach und die Herausgabe von Rezi-Exemplaren auch keine Selbstverständlichkeit. Wer regionale Krimis aus Hessen mag, sollte sich diesen, mit viel Herzblut betriebenen, Verlag wirklich einmal näher ansehen.


klick ---> Mainbook Verlag <--- klick


Ich Danke für die vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit !!!





ஜ۩۞۩ஜ 


Vorteil des Blogger-Ausweises ist, das man nicht an den wirklich gerammeltvollen Besuchertagen zur Messe muss, sondern so gestaltete sich das Herumschlendern als sehr angenehm und entspannend. 




Klar war es nicht den ganzen Tag so leer, wie auf diesem Bild, denn das habe ich kurz nach Betreten der Halle 4.1 gemacht, aber auch nicht so, das man nur hin und hergeschubst wurde. Gerade da ich mit dem Gefühl in einer Menschenmasse mitgetrieben zu werden, nicht glücklich bin und mich recht unwohl fühle. Aber so passte alles für mich gut zusammen.


ஜ۩۞۩ஜ 


Nach dem Herumschlendern bei den kleineren Verlagen viel mir auf dem Weg zu den Hallen mit den Großen der Branche diese, doch recht DEZENTE 😂, Werbung des Thrillers OXEN von Jens Henrik Jensen auf. 


Bei dem Betrieb an Menschen war es sehr schwer auf den richtigen Moment zu warten, so das mir keiner durch das Bild lief. 


ஜ۩۞۩ஜ 

Beim Südwest Verlag dachte ich, öhm, den Mann kennst Du doch. Ja, genau aus dem Ludwigshafener Tatort. Dort spielt Andreas Hoppe den Kommissar Kopper, an der Seite von Lena Odenthal. 




Hier habe ich ihn erwischt beim Signieren seines Sizilianischen Kochbuches, das im September erschienen ist. Da ich nicht ungefragt Menschen knipse, habe ich ihn darauf angesprochen und er war sehr nett und meinte sofort, na klar.


ஜ۩۞۩ஜ 


Dann entdeckte ich den Stand vom Dryas Verlag und zum ersten mal hielt ich dort das brandneue Buch von James Holin in der Hand. 💗 Sein Krimi *Tod in Deauville* ist gerade erschienen, leider ist er erst am Samstag in Frankfurt. Doch ich freue mich sehr, das er mir ein signiertes Exemplar zusenden will. 




Dieser Spruch *Lieber barfuß, als ohne Buch* hat mir gut gefallen. Sehr nette Menschen vom Verlag dort am Stand und tolle Lesezeichen. Zudem bekam ich noch Tee geschenkt und es stand eine kleine Box bereit, in die man seine Visitenkarte einwerfen konnte. (zum Glück hatte ich meine ja dabei) 😉


ஜ۩۞۩ஜ 


Ach guck an dachte ich, der Herr Meister ist ja auch hier. Und natürlich habe ich ihn gleich angequatscht. Da man ja doch mit einigen Autoren meist nur über Facebook oder höchstens mal zum Veröffentlichen einer Rezension Kontakt hat, wusste ich nie, ob jemand einen überhaupt kennt, wenn ich meinen Namen nenne, deswegen erwähnte ich immer vorsichtshalber auch gleich noch *Miss Norge*. Da mich die meisten unter diesem Nick kennen.
Nach einem kurzen, aber sehr netten Plausch, wir hatten uns schon verabschiedet, fiel mir ein, mensch ich Depp hatte gar kein Foto gemacht. Also nochmal hin und siehe da ...




... ein tolles Foto von Marion und Derek Meister.

Ich Danke Euch beiden und wünsche noch eine wundervolle Messe und gute Erholung bei den kinderfreien Tagen. 😉


ஜ۩۞۩ஜ 


Huch, was war da denn für eine lange Menschenschlange. Für wen mögen die denn alle anstehen? Zu 99% waren es weibliche Buchfans die in Reih und Glied dort ausharrten. Und dann kam ich am Stand vorbei und sah den *Star* der förmlich angehimmelt wurde.




Marc-Uwe Kling war wie wild am Signieren seines Buches *QualityLand*, von den vielen Sefies mit den Damen ganz zu schweigen. 


ஜ۩۞۩ஜ 

Gegen Mittag musste dann eine kleine Pause sein.



Linke Seite = ungesund 😃 

Rechte Seite = gesund  😄


ஜ۩۞۩ஜ 


Am kleinen Stand von der Autorin Claudia Puhlfürst habe ich mir dann 3 Bücher gekauft und natürlich auch direkt signieren lassen.

Danke an Claudia und viel Erfolg weiterhin. 


ஜ۩۞۩ஜ 


Beim Ullstein Verlag habe ich mein absolutes Lieblingsbild gemacht. Da haben sie sich wirklich ein tolles Bücherregal einfallen lassen, aber leider passte es nicht in meine Handtasche und das Wohnzimmer scheint mir dafür auch zu klein.



Jaaaaa, ich weiß, die Bücher darin sind sehr unordentlich, aber ich habe mich beherrscht und keine Ordnung geschaffen.



ஜ۩۞۩ஜ 


Dann habe ich noch ganz kurz Isabella Archan getroffen, sie war im Stress und wir haben aber zumindest kurz Hallo gesagt und uns schnell gedrückt. Ich Danke auch Dir für Dein Vertrauen zwecks Rezi-Bücher und den immer sehr netten und freundlichen Kontakt.


ஜ۩۞۩ஜ 


Droemer Knaur haben mit ihrem riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesigen Stand wie immer den Vogel abgeschossen.




Coole Werbung für den demnächst erscheinenden neuen Sebastian Fitzek Thriller. Hinter diesem Flugzeugausschnitt stand noch ein Doppelsitz, wie sie auch wirklich im Flieger zu finden sind, doch davon konnte ich leider kein Bild machen, da fremde Leute darauf gesessen haben. Konnte die ja nicht weg jagen, nur um zu knipsen. Oder doch???? 😎



Und dann diese großen, langen und hohen Wände mit den viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiielen Büchern. Da hat das Herzchen aber gebubbert. 





Das sieht wirklich immer wieder beeindruckend aus. 






Doch da der Stand ziemlich groß und verzweigt ist, habe ich die Ahnung das dort viel geklaut wird. In die meisten der kleineren Fächer passen genau 2 Bücher herein, doch wo ich einmal kurz saß, bei einigen Regalen die von den Mitarbeiter/innen nicht direkt eingesehen werden konnten, da fehlten viele Bücher. Sehr oft stand nur noch eines in dem Fach. 
Sowas finde ich sehr schade und anstandslos. 
Das macht man einfach nicht und es gehört sich nicht. 
😱




ஜ۩۞۩ஜ 

So, das war ein kurzer Überblick über meinen Tag auf der
Frankfurter Buchmesse.

Ich hoffe ich konnte, denen die nicht da waren, einen kleinen Einblick verschaffen.















Kommentare:

  1. Hallo:)
    ich bin gerade über das Monerl auf deine Seite gekommen und dachte ich lasse dir gleich mal ein Abo da:)
    Die Bilder und dein Bericht sind total super:)
    Ich wäre auch so gerne auf die Messe gegangen, aber leider war mir das nicht möglich..
    Naja vielleicht nächstes Jahr:)
    Vielleicht hast Du ja mal Lust bei mir zum Gegenbesuch vorbei zu kommen?
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen:)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea! Ich werde auf alle Fälle einen Gegenbesuch machen und ich hoffe, das es nächstes Jahr mit Deinem Messebesuch klappt.

    AntwortenLöschen
  3. Halli hallo,

    es ist immer wieder erstaunlich, wenn ich über Blogger stolpere, die aus Hessen kommen, sind sie jetzt dann meistens wo ganz anders! So auch bei dir. Total schade!

    Du hattest einen schönen Messebesuch und vielleicht sind wir sogar aneinander vorbei gelaufen. ;-) Auch ich bin am Donnerstag ersteinmal in die Hallen 4. Das war total genial und ich glaube, ich werde es immer wieder so machen. Das ist ein guter und entspannter Einstieg.
    Vielleicht treffen wir uns im nächsten Jahr!

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen,
    auch ich mag den mainbook Verlag sehr. Und durch ihn bzw. durch Gerd Fischer's Facebook Seite bin ich hier gelandet! Und werde wohl bleiben :-)
    Gelle, Du magst auch Claudia Puhlfürst? Ich auch.
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen